Bilder von einer  Innenhaltung

                             Fotos einfach anklicken  :-) dann siehst du die Originalgröße

Wenn du möchtest das deine Kaninchen glücklich sind dann brauchst du

einfach einen Käfig oder nur den Unterteil (-vom Käfig)
und ein Gehege dazu stellen. 
Glaub mir.....  
Kaninchen freuen sich sehr wenn sie 24 Stunden lang so viel Platz haben zum herum hüpfen. Glückliche Kaninchen leben viel länger :-)
 
 
 

      

     Bilder von einer Aussenhaltung

 

 

Pro Kaninchen sollte man ca. 2 m´Platz haben !!

 

                          schau einmal rein

                 hasenstall-kaninchenstall-selber-bauen.de

 

 

 

nur Käfighaltung?!?   NEIN DANKE !!

 

 


unten die Bilder habe ich von der Homepage http://www.sweetrabbits.de/index.html

 

 

 



Wenn du willst das deine

Kaninchen einen schönes

LEBEN bei dir haben dann

halte deine lieblinge bitte nicht

nur im KÄFIG !!


Keinen Käfig bitte!

Eine Käfighaltung ist heute nicht mehr akzeptabel -

greifen Sie zu den günstigen und flexiblen Gehegegittern,

um den Kaninchen ein Areal zu schaffen, in welchem sie sich frei bewegen können.

Da Kaninchen sehr agile Tiere sind und gern springen,

sollte bei Abwesenheit der Kanincheneltern das Gehege von oben durch das meist beiliegende Netz gesichert werden.

Am besten jedoch wäre ein Eigenbau,

damit Ausbruchsversuchen gleich entgegengewirkt werden kann.

Bei dieser Haltungsart benötigen die Bewohner zusätzlich täglich mindestens 6-8 Stunden Auslauf!

Rückzugsmöglichkeiten

Empfohlen wird, für jedes Tier ein eigenes Haus in passender Größe aufzustellen,

um jedem Kaninchen Rückzugmöglichkeiten zu bieten.

Wer ein wenig handwerklich begabt ist, kann der Phantasie freien Lauf lassen und eine interessante Lösung selbst gestalten:

Toilettenkisten

Eine Toilette, z.B. ein Katzenklo oder Kindersandkasten,

sollte in keinem Gehege fehlen.

Diese keinesfalls mit Katzenstreu befüllen, da in Katzenstreu chemische Geruchsbinder eingesetzt werden, die zu Vergiftungen führen können!

Am besten eignen sich Stroh-/Holz-Pellets oder Strohstreu.

Beschäftigung

Kaninchen benötigen Beschäftigung, denn sie sind sehr neugierig. Dazu eignen sich,

neben dem Partner, auch verschiedende Spielzeuge:

Papprollen, Kartons, Rascheltunnel, Röhren, Äste, Baumstämme, erhöhte Podeste mit mehreren Ebenen, ein Heuwagen u.v.m.

Eine Buddelkiste wird auch gern von jedem Kaninchen genutzt.

Darin können sie ihren natürlichen Instinkten nachkommen. Diese kann man z.B.

mit Handtüchern oder Spielkastensand befüllen.


..auch die Meerschweinchen wollen keine Käfighaltung

Bitte haltet eure Kaninchen nicht immer nur im Käfig.

Das wäre für die Tiere so,

wie wenn ihr in einer Zelle sitzen würdet.

Wenn die Kaninchen eine Unterkunft im Garten oder auf dem Balkon haben.

Freuen sie sich sicher und sind sehr glücklich.

Die 2- und 3-stöckigen Käfige sind o.k., wenn sie stabil sind.

Es gibt viele Möglichkeiten den Käfigalltag besser zu gestalten. Wir haben z.Bsp. Gekauftes mit Selbstgebautem kombiniert,

oder einfach vor dem Käfig ein Gehege dazu kaufen.

 

 

 

 

 


Bewegung

Kaninchen sind sehr bewegungsaktiv.

Zu den arttypischen Bewegungen gehören hoppeln, rennen,

rutschen, wenden, Haken schlagen, springen, scharrgraben, schaufeln oder sich aufrichten, wobei viele dieser Verhaltensmuster

soziale Funktionen erfüllen

Zu den angeborenen Bedürfnissen gehört zudem das Nagen sowie

das Graben:

Die Tiere bauen weitverzweigte Röhrensysteme, die ihnen als Ruhe-, Flucht- und Wurforte, also insgesamt als Rückzugsmöglichkeiten dienen

 

 

 


nur anklicken !!

 

   Tipps für die Aussenhaltung

 

Im Frühling/Sommer, wenn die Sonne scheint und es nicht zu kalt ist, lieben es Kaninchen draußen auf der Wiese oder in einem Freigehege herumzulaufen.

Selbst bei noch so guter Pflege und Achtsamkeit können wir mit einem Käfig in der Wohnung die Natur nicht ersetzen.

Jedoch gilt auch hier

(Saisonal und Ganzjährig):


- Möglichkeit zum Unterschlupf

(gegen Hitze, Sonne, Regen, Wind und jeglicher Form von Unwetter)
- Frisches Wasser

(muss IMMER vorhanden sein, sicher gegen Gefrieren des Wassers!)
- Genug Platz
- Futter (siehe unter Ernährung)



saisonale Außenhaltung:


Es sollte gegen den Schutz vor Sonne,

Regen und Wind mindestens ein großes Häuschen mit im Auslauf stehen, wenn nicht sogar ein richtiger Außenkäfig aus Holz

(Bei mehreren Kaninchen müssen im Notfall alle darunter passen und genug Platz haben)...

Dann muß das Gitter oder die Umrandung des Außengeheges fest verankert sein und die Besitzer sollten bei einer permanenten Außenhaltung im Sommer darauf achten, daß die Kaninchen sich nicht "Rausbuddeln" können, was sie jedoch gerne machen.


 

Bei einer permanenten ganzjährigen Außenhaltung muß der Stall noch zusätzlich kältegeschützt sein wie zb  isolieren

(Holz - Styropor und wieder Holz )

sicherlich sind die Kaninchen in der Lage sich durch

das Sommer-/Winterfell zu akklimatisieren,

aber ein Schutz muß definitiv vorhanden sein,

zusätzlich zu den bereits oben angesprochenen Möglichkeiten,

sich vor Wasser, Wind und Sonne zu Schützen.

So, daß das Tier auch bei Minusgraden nicht friert,

sich wohl fühlt und nicht krank wird oder sogar schlimmeres erleidet.

Man kann die Köpertemperatur an den Ohren messen ....

einfach mit den Finger angreifen und wenn die Ohren kalt sind dann ist es dem Kaninchen auch :-( 

Auch muß der Stall gegen Wasser isoliert sein,

daß es nicht hineintropft und das Heu oder die Einstreu naß wird und bei zu kalten Temperaturen friert.

Hierbei natürlich auch auf immer ausreichend Heu, Futter und Wasser zum Trinken achten.

Was auf jeden Fall zu Vermeiden ist,

das Tier ganzjährig draußen zu lassen und im Winter für einige Stunden ins Haus zu holen.

Der Temperaturunterschied kann zu einem Schock führen,

der wiederrum zu einem Herzschlag oder anderen Krankheiten führt. Also entweder das Tier nur in den warmen Tagen draußen lassen oder aber dann das ganze Jahr mit hinreichende Pflege.

 

sehr schöne Bilder

          von Innen-u.Aussenhaltung

 

http://www.tierische-eigenheime.de.tl/Kaninchen.htm

Viel Info über Ernährung, Haltung, Krank

www.sweetrabbits.de/index.html (nur anklicken)


 

Haltung von Kaninchen und Meerschweinchen :

 

 

Von solchen Kombinationen rate ich dringend ab!!

Diese Tiere sind ganz und gar artfremd und haben sich rein gar nichts zu sagen. 

 

Ausnahmen bestätigen natürlich wie immer die Regel,

es kommt vor das sich Meerschweinchen und 

Kaninchen miteinander vertragen.

Dennoch sind diese beiden Tiere gemeinsam einsam.

Meerschweinchen sollten mit Meerschweinchen leben,

            und Kaninchen mit Kaninchen !!